Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lammleber gewürfelt 500g
Lammleber gewürfelt 500g
Lammleber gehört zu den Innereien und ist für Hunde sehr wichtig, da Leber der Lieferant für Vitamin A ist. Kein Hund könnte seinen Vitamin A Bedarf alleine durch das Fressen von Muskelfleisch decken. Rinderleber enthält zudem viel...
Inhalt 500 Gramm (0,59 € * / 100 Gramm)
2,95 € *
Pferde Innereien Mix 1kg gewürfelt
Pferde Innereien Mix 1kg gewürfelt
Der Innereien Mix vom Pferd enthält Herz, Zunge, Lunge und Leber zu je 25%. Der Mix eignet sich hervorragend zur Deckung des Innereienanteils bei Hunden, die z.B. auf Rind oder Geflügel allergisch reagieren. Da verschiedene...
Inhalt 1000 Gramm (0,54 € * / 100 Gramm)
5,40 € *
Hühnermägen gewürfelt 500g
Hühnermägen gewürfelt 500g
Hühnermägen sind nicht vergleichbar mit dem Magen eines Rindes, dem Pansen. Hühnermägen sind mageres Muskelfleisch. Im Falle einer Ausschlussdiät dienen Hühnermägen nicht als Ersatz für Rinderpansen. Rohprotein: 16,1 % Rohfette: 2,7 %...
Inhalt 500 Gramm (0,48 € * / 100 Gramm)
2,40 € *
Rinderinnereien Mix gewolft und gewürfelt 500g
Rinderinnereien Mix gewolft und gewürfelt 500g
Der Rinderinnereien Mix ist ein wahrer Vitamin- und Mineralienlieferant. Der Mix besteht aus 40% Herz, 40% Leber und 20% Niere und enthält damit viele wichtige Nährstoffe. Der Anteil an Innereien sollte bei ca. 15% des tierischen Anteils...
Inhalt 500 Gramm (0,46 € * / 100 Gramm)
2,30 € *
Rinderinnereien Mix 1kg gewürfelt
Rinderinnereien Mix 1kg gewürfelt
Der Rinderinnereien Mix ist ein wahrer Vitamin- und Mineralienlieferant. Der Mix besteht aus 34% Leber, 17% Niere, 17% Herz, 16% Milz und 16% Lunge. Der Mix in idealer Zusammensetzung des Innereienanteils enthält damit viele wichtige...
Inhalt 1000 Gramm (0,32 € * / 100 Gramm)
3,20 € *
Rinderniere gewürfelt 500g
Rinderniere gewürfelt 500g
Niere vom Rind ist fettarm und reich an Vitamin A. Niere zählt zu den Innereien und versorgt deinen Hund zudem mit Natrium und Selen. Der Vitamin A Gehalt ist etwas geringer als bei Leber, aber wichtig für die Abwechslung. Da Niere zu...
Inhalt 500 Gramm (0,44 € * / 100 Gramm)
2,20 € *
Rinderlunge gewürfelt 500g
Rinderlunge gewürfelt 500g
Rinderlunge ist sehr kalorienarm, enthält kaum Fette und eignet sich daher gut für eine Diät. Lunge gehört zu den Innereien und findet beim Barfen Einsatz bei der Zusammensetzung des Innereienanteils. Innereien sollten ca. 15% des...
Inhalt 500 Gramm (0,46 € * / 100 Gramm)
2,30 € *
Rinderleber gewürfelt 500g
Rinderleber gewürfelt 500g
Rinderleber gehört zu den Innereien und ist für Hunde sehr wichtig, da Leber der Lieferant für Vitamin A ist. Kein Hund könnte seinen Vitamin A Bedarf alleine durch das Fressen von Muskelfleisch decken. Rinderleber enthält zudem viel...
Inhalt 500 Gramm (0,44 € * / 100 Gramm)
2,20 € *
Rinderherz gewürfelt 500g
Rinderherz gewürfelt 500g
Rinderherz ist reines Muskelfleisch nahezu fettfrei. Herz ist von den Nährstoffen her vergleichbar mit Muskelfleisch, unterscheidet sich jedoch leicht in der Mineralstoff- und Vitaminzusammensetzung. Herz enthält mehr Natrium, Iod,...
Inhalt 500 Gramm (0,46 € * / 100 Gramm)
2,30 € *
Hühnerleber gewürfelt 500g
Hühnerleber gewürfelt 500g
Hühnerleber ist reich an Vitamin A, leicht verdaulich und fettarm. Leber vom Huhn versorgt deinen Hund auch mit Vitamin B2 und B12, welche zum Skelettaufbau benötigt wird und Biotin, das für den Stoffwechsel verantwortlich ist. Leber...
Inhalt 500 Gramm (0,48 € * / 100 Gramm)
2,40 € *
Hühnerherzen gewürfelt 500g
Hühnerherzen gewürfelt 500g
Herzen zählen zwar zu den Innereien, sind aber reine Muskeln und haben auch einen ähnlichen Nährstoffgehalt. Als Organ werden Herzen aber den Organen zugeordnet und sind in der Summe nicht ganz so wertvolle Nährstofflieferanten wie Leber...
Inhalt 500 Gramm (0,48 € * / 100 Gramm)
2,40 € *
Blättermagen 500g gewolft und gewürfelt
Blättermagen 500g gewolft und gewürfelt
Blättermagen vom Rind. reich an Nährwerten probiotisch ( gut für die Darmflora, das Immunsystem und Wohlbefinden) leicht zu verdauen bestens geeignet für junge Hunde, Sensible Feinschmecker und Senioren Blättermagen ist ein gesunder...
Inhalt 500 Gramm (0,39 € * / 100 Gramm)
1,95 € *
1 von 2

Innereien sind ein wichtiger Bestandteil beim Barfen. Innereien versorgen deinen Hund mit vielen wichtigen Nährstoffen. Welche Vitamine und Mineralien besonders wichtig sind, erfährst du hier.

 

Inhaltsverzeichnis

Was sind Innereien
Warum sind Innereien beim Barfen so wichtig
Was zählt zu den Innereien bei BARF
Was ist Pansen
Warum grüner Pansen für den Hund
Wie Pansen an Hunde füttern
Wo bekommt man Pansen und was kostet Pansen
Was ist Blättermagen
Warum Blättermagen füttern
Wie Blättermagen an Hunde füttern
Was kostet Blättermagen
Was ist Leber und Niere
Lunge, Herz und Zunge
Wie oft Innereien verfüttern  

 

Was sind Innereien

Innereien ist der Überbegriff für die inneren Organe von Schlachttieren, Geflügel und Wild, die verfüttert werden können. Häufig sieht es nicht nur sehr unansehnlich aus, manche Innereien riechen auch sehr unangenehm. Beim Barfen können sie aber nicht einfach weggelassen werden oder durch andere Zutaten ersetzt werden. Sie sind ein fester Bestandteil beim Barfen, da bei der biologisch artgerechten rohen Fütterung das Beutetier nachgeahmt wird. Der Wolf in der Wildnis frisst das erlegte Beutetier fast komplett. Er frisst nicht nur das Fleisch, er frisst auch die Innereien und die Knochen.

Warum sind Innereien beim Barfen so wichtig

Viele Innereien enthalten für den Hund wertvolle Mineralien und Vitamine, die der Hund benötigt. Reines Muskelfleisch alleine reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. 100g Leber enthält beispielsweise ca. 22mg Eisen und 3mg Kupfer. Rindfleisch hingegen nur 1,9mg Eisen und 0,1mg Kupfer. Auch beim Vitamingehalt sieht es nicht anders aus. Leber enthält mehr als 700 mal so viel Vitamin A, 20 mal so viel Vitamin B12, 30mal so viel Biotin und 200mal so viel Folsäure wie Rindfleisch. Aber auch andere Innereien haben deutlich höhere Nährstoffgehalte als reines Fleisch. Niere ist reich an Natrium und Selen und Milz ist reich an Kalium. Aber der Reihe nach.  

Was zählt zu den Innereien bei BARF

Die wichtigsten Innereien zur nährstoffreichen Ernährung sind Mägen wie Pansen und Blättermagen, Entgiftungsorgane wie Leber und Niere, Organe wie Lunge, Euter und Milz und natürlich eigentliche Muskeln wie Herz und Zunge, die allein wegen ihrer Anatomie zu den Innereien gehören, aber tatsächlich Muskeln sind.

 

Was ist Pansen

Der Pansen ist der erste von vier Mägen eines Rindes und dient der Kuh als Gärkammer. Das Rind schluckt das Gras und legt sich anschließend zur Ruhe hin und beginnt mit der Wiederkautätigeit. Dabei werden bereits von Bakterien angegriffene Pflanzenteile ins Maul zurückbefördert und zerkaut. Die Kuh produziert dabei viel Speichel und senkt so den pH-Wert im Pansen auf neutrale 6,5. Diese Wiederkautätigkeit ist für das Rind wichtig, da nur so die Speichelproduktion stattfindet. Anderenfalls würde der Pansen schlichtweg versauern, da der Speichel die Säure im Pansen neutralisiert. Nur durch die Wiederkautätigkeit kann ein Rind Gras und andere Pflanzen verdauen und zu wertvollen tierischen Produkten verarbeiten. Im Pansen wird Zellulose, Stärke und Zucker abgebaut. Ebenfalls wird im Pansen im Futter erhaltenes Eiweiß verdaut. Damit enthält Pansen einen hohen Gehalt an pflanzlichen Nährstoffen und Vitaminen wie Vitamin A, Vitamin E, Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E sowie B-Vitamine. Auch Calcium, Jod, Phosphor, Eisen, Zink und Magnesium sind enthalten.

Warum grüner Pansen für den Hund

Frisst ein Hund ein Beutetier, z.B. ein Wiederkäuer wie Rind, Reh oder Lamm, so frisst er auch den Pansen und dessen Inhalt. Über den Pansen nimmt der Hund auch die im Pansen befindlichen Kleinstlebewesen wie Einzeller, Bakterien und andere Mikroorgansimen auf. Diese Mikroorganismen sind wichtig für die Verdauung von pflanzlichen Nahrungsmitteln und vor allem für die Darmflora des Hundes. Wer kennt sie nicht, diese riesigen Haufen, die ein Hund am Straßenrand abgesetzt hat. Man kann durchaus darauf schließen, was der Hund in seinem Napf hatte. Trocken- oder Dosenfutter. Erhält ein Hund grünen Pansen, so wird seine Darmflora in Schwung gebracht. Außerdem ist Pansen reich an pflanzlichen Nährstoffen und Vitaminen. Damit ist grüner Pansen neben Muskelfleisch die ideale Zutat für das Hundefutter.  

Wie Pansen an Hunde füttern

Pansen gibt es in unterschiedlichen Formen und von verschieden Tieren. Am bekanntesten ist Rinderpansen. Es gibt ihn auch vom Lamm, Reh, Schafe und anderem Wild. Pansen vom Lamm eignet sich gut für Hunde, die allergisch sind. Pansen gibt es roh für das BARF Menü als auch getrocknet als natürlichen Kauartikel. Bei BARFbike bekommst du Pansen für das BARF-Menü in vielen Varianten. Wir führen Pansen vom Rind in jeglicher Form. Gewolfter grüner Pansen ist dabei der Standard Pansen. Ihn gibt es in Blockpackungen, die sich im Tiefkühlschrank wunderbar stapeln lassen. Besonders toll sind unsere Pansenwürfel. Im wiederverschließbaren Beutel lassen sich kleinere Pansenwürfel einfach entnehmen, wodurch die Portionierung kinderleicht ist und dein Hund auch mal etwas zu kauen hat.

Was deinen Hund aber so richtig glücklich machen wird ist der ganze Pansen am Stück. Nachdem du die Packung geöffnet hast, ist jede Chance dahin, das Futter in Ruhe zuzubereiten. Selbst 3 Zimmer weiter wird dein Hund die Fährte wittern und dir beim Zubereiten nicht mehr von der Seite weichen. Lohnenswerter Tipp: Wirf den ganzen Pansen einfach in den Garten/ auf den Balkon und betrachte das Schauspiel, wie dein Hund am Pansen zerrt, ihn schüttelt, reisst und frisst. Alternativ kannst du den Pansen auch in kleinere Streifen scheiden und in den Napf geben. So beibt die Wohnung zumindest sauber. Ansonsten gibt es noch Edelpansen. Dabei handelt es sich lediglich um den Zipfel vom Pansen, der besonders zart und wertvoll ist - sozusagen das Sahnestück vom Pansen. Natürlich gibt es den Pansen auch mit Bio-Siegel. Die meisten Hunde sind verrückt nach Pansen und fressen ihn gerne. Daher ist Pansen vom Rind oder Lamm ein fester Bestandteil in einem BARF Menü.

Getrockneter Pansen ist ein toller Kausnack. Die Kausnacks riechen besonders streng bzw. aus Sicht eines Hundes besonders delikat. Der getrocknete Rinderpansen lässt sich leicht in kleine Stückchen aufteilen und toll zum Trainieren der Nase einsetzen. Verstecke ein paar Stückchen in der Wohnung, im Garten oder beim Gassi gehen hinter einem Baum und lass deinen Hund den getrockneten Pansen suchen.

Wo bekommt man Pansen und was kostet Pansen

Pansen wird nur in BARF Shops angeboten. Bei manchen türkischen Supermärkten findet man ihn zwar auch, allerdings nur den weißen Pansen, der ausgewaschen ist und damit keine nennenswerten benötigten Mikroorganismen oder Nährstoffe mehr besitzt. Nur im grünen Pansen sind die Mikroorganismen, Einzeller und Bakterien enthalten, die der Hund für eine gute Darmflora braucht. Rinderpansen ist übrigens nicht teuer. Das Kilo kostet grade einmal rund 3 Euro. Damit liegt der Gesamtpreis für ein leckeres BARF Menü sogar niedriger als das, was du für Dosenfutter ausgeben würdest.  

Was ist Blättermagen

Der Blättermagen liegt hinter dem Pansen und ist der dritte Magen eines Rindes. Der Netzmagen (der zweite Magen einer Kuh) befördert das Futter vom Pansen zurück ins Maul. Dort wird das Futter weiter zerkaut und wandert dann wieder in den Pansen. Der Netzmagen dient als eine Art Sieb. Erst wenn das Futter lange genug von Bakterien zersetzt wurde und ausreichend zerkleinert wurde, wandert das Futter weiter in den Blättermagen. Die Hauptaufgabe des Blättermagens besteht in der Aufnahme flüssiger oder gelöster Stoffe in das Zellinnere, wodurch Flüssigkeit aus dem Futterbrei ausgepresst wird und der Mageninhalt eingedickt wird weiter verdaut wird. Genau wie der Pansen besitzt der Blättermagen wichtige Nährstoffe für den Hund. Im Gegensatz zum Pansen hat der Blättermagen einen geringeren Fettanteil.

Warum Blättermagen füttern

Blättermagen ist mit grünen Pansen vergleichbar. Da der Blättermagen den vorverdauten Inhalt des Pansens erhält, ist der Mageninhalt weiter verdaut und für den Hund leichter verwertbar. Durch den geringeren Fettgehalt im Vergleich zum Pansen ist er besonders gut zur Gewichtsreduzierung und für ältere Hunde geeignet. Ähnlich wie beim Pansen ist der Vitamingehalt deutlich höher als bei reinem Fleisch und gehört wegen seines hohen Nährstoffgehalts ebenfalls in ein leckeres BARF Menü.

Wie Blättermagen an Hunde füttern

Beim BARF wird Blättermagen wird wie Pansen zusammen mit Muskelfleisch, Knorpeln und Innereien zusammengemixt und an den Hund verfüttert. Je nach Bedarf bekommt dein Hund pro Portion einen Anteil Blättermagen oder Pansen hinzu, damit dein Hund ausreichend Vitamine und Mineralien in seiner Ernährung vorfindet. BARF sollte niemals einseitig sein. In unserem Shop findest du eine große Auswahl an verschiedenen Sorten Fleisch, Innereien und Knorpelfleisch, damit dein Hund eine abwechslungsreiche Ernährung erhält.

Was kostet Blättermagen

Blättermagen kostet ungefähr so viel wie Pansen. Wenn du ein BARF Menü selbst zusammenstellen möchtest, kannst du für deinen Hund ein leckeres Fresschen bereits sehr günstig kreieren.  

Was ist Leber und Niere

Die Leber ist ein Entgiftungsorgan, das Giftstoffe im Körper abbaut. Gibt man den Hund Leber in den Napf, so erhält er viele wichtige Nährstoffe in konzentrierter Form. Darunter Vitamin A, Vitamin B12, Biotin, Eisen und Kupfer. Damit ist Leber ein idealer Lieferant für Nährstoffe. Dennoch sollte er maximal 1x pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Leber enthält nämlich auch schwer abbaubares Glykogen. Glykogen ist tierische Stärke und wird in der Leber bei einem Überangebot von Kohlenhydraten aufgebaut. (Stichwort Leberverfettung, das ist das Glykogen in der Leber). Die Niere ist ebenfalls ein Entgiftungsorgan, das für die Ausscheidungen von Stoffwechselprodukten und Giftstoffen verantwortlich ist. Niere ist reich an Natrium und Selen und hat einen ähnlichen Nährstoffgehalt wie Leber, in der Summe weniger Vitamine wie Leber, aber wichtig für die Abwechslung. Wie bei der Leber auch, sollte Niere nicht zu häufig beim Barfen eingesetzt werden.  

Lunge, Herz und Zunge

Wie Pansen dürften die meisten schon einmal eine Tüte Lunge bei den Kauartikeln gesehen haben. Beim Barf ist Lunge ein sehr kalorienarmes Organ, das sich besonders gut eignet, um wieder ins alte Geschirr zu passen – sprich, wenn der Hund auf Diät gesetzt wird.   Herz und Zunge bestehen aus Muskeln und zählen nicht zu den klassischen Innereien, zählen aber aufgrund der anatomischen Lage zu den inneren Organen. Herz besitzt einen hohen Proteingehalt und ist nahezu fettfrei. Zunge ist ein sehr zarter und gut bekömmlicher Muskel  

Wie oft Innereien verfüttern

Grundsätzlich können Innereien beim BARF regelmäßig hinzugegeben werden. Die Ausnahme bilden die Entgiftungsorgane Leber und Niere. Durch den hohen Vitamin A Gehalt kann eine Überdosierung zu Gelenkschmerzen, Abbau der Knochensubstanz oder Appetitlosigkeit führen. Vitamin A wird bei einer Überversorgung nicht ausgeschieden sondern im Körper gespeichert. Wenn dein Hund 1 x die Woche ein bisschen Leber und Niere bekommt, ist dies ausreichend, zumal dein Hund beim Barfen ja auch noch über andere Komponenten wichtige Nährstoffe aufnimmt.

Zuletzt angesehen